Senkrechtstarter haben den Dreh raus

Männersache: Lea Reibke (rechts) und KHeike Eckhoss freuen sich über das ehrliche Interesse der Jugendlichen an ihrem Stand. Tajdin (Zweiter von rechts) versucht sich am Modellkopf an einer Dauerwelle.

400 Neuntklässler informieren sich bei Berufsmesse in der Aula des Schulzentrums Aspe

Bad Salzuflen/Werl-Aspe. Zum elften Mal haben der "Verein für Schule" und die Rotarier gestern die Berufsmesse "Senkrechtstarter" organisiert. Nutznießer waren rund 400 Bad Salzufler Neuntklässler, die sich intensiv über zwei zuvor ausgewählte Ausbildungsgänge informieren konnten.

Für die Veranstalter um Vereinsvorsitzende Sonja Billerbeck ist die Berufsmesse in diesem Jahr eine nochmals verschärfte logistische Herausforderung gewesen. Erstmals war die Gesamtschule Aspe mit von der Partie, da die 2010 gegründete Einrichtung nun auch über einen neunten Jahrgang verfügt. Neben der Realschule Aspe war die Erich-Kästner-Förderschule vertreten. Mit Sonderbussen wurden zudem die Jugendlichen der Haupt- sowie der Eduard-Hoffmann-Realschule aus dem Lohfeld nach Aspe gebracht.

In der Aula und in den angrenzenden Fachräumen hatten sich derweile 15 Betriebe oder Institutionen, vorwiegend aus Bad Salzuflen, verteilt. In Workshops versuchten deren Vertreter dann, den Teilnehmern ihre jeweiligen Ausbildungsberufe schmackhaft zu machen. Die Angebots-Palette reichte vom Industriekaufmann oder medizinische Fachangestellte bis hin zur IT-Fachkraft. Sonja Billerbeck freute sich dabei auch über das große Engagement der Firmen, die ihre Berufszweige mit ansprechenden Ständen und Flyern sehr gut repräsentiert hatten.

(bas)

Quelle: 
LIPPISCHE LANDES-ZEITUNG

Frischer Lesestoff für alle
Großspender: Der „Verein für Schule“ investiert kräftig in neue Bücher und Medien.
(C) 2016 Verein für Schule Bad Salzuflen e.V. | Impressum